•  
     
TEILEN Facebook Social Bookmark

Alpha-Penguins siegen im 1. Heimspiel der Saison!

06.01.2018

Landesliga NRW: Wiehl Penguins vs. Real Stars 6:3 (2:1/3:2/1:0)

Einem guten und erfolgreichen Start in das Jahr hatten die Penguins in Ihrem 1. Heimspiel gegen den Lokalrivalen aus dem Bergischen Land den Real Stars aus Bergisch Gladbach. Musste man das letzte Spiel etwas unglücklich im Penaltyschießen hergeben, so waren die Penguins beim Revanchespiel immer einen Tick schneller und im Abschluss konsequenter, so dass in jedem Drittel ein Punkt mehr auf der Habenseite der Wiehler stand.

Der nach einem Jahr Pause wieder neu integrierte Philipp Büermann fügte sich bei seinem Debüt nahtlos in das Team ein und steuerte zudem gleich mit einem sehenswerten Treffer zum Sieg der Penguins bei. Zwar kamen die Gäste im ersten Drittel it einer 1:0 Führung durch Jaques Becker besser in das Spiel, doch konnte Lennart Pniewski mit einem Hammer von der blauen Linie direkt eine Minute später ausgleichen. Und in der 12. Minute erzielte Verteidiger André Berk erneut von der blauen die Pausenführung zum 2:1. Nun kamen die Penguins immer besser in das Spiel und bauten die Führung durch Dominik Čeřovský auf 3:1 aus. Doch die Real Stars nutzten einen Abwehrfehler und konnten durch Simon Pfennings den Anschluss zum 2:3 erzielen. 2 weitere Treffer der Penguins durch Patrick Beste und Philipp Büermann zeigten aber den Siegeswillen der Penguins und so führte man kurz vor der Pause mit 5:2. Doch die Real Stars fighteten sich noch vor der Pausensirene zurück in das Spiel und trafen zum 3:5 Anschluß durch Ihren Kapitän Pawel Kutzka. So sollte es noch einmal spannend werden, denn i letzten Drittel machten die Real Stars mächtig Druck auf das Tor von Tim Kühlem, der aber seine Farben mit sehenswerten Paraden im Spiel hielt. Lange wogte das jetzt richtig spannende Derby auf und ab und keine Mannschaft konnte den jeweiligen Goalie überlisten als dann in der 58. Spielminute Verteidiger Kai Kühlem noch einmal von der Blauen abzog und Goalie Schwarz zum Endstand von 6:3 überwinden konnte. Schön war auch zu sehen, dass 4 der 6 Treffer durch Blue Liner erzielt wurden, welches das technisch immer besser werdende und variable Spiel der Penguins zeigt. Für kurze Zeit konnten die Penguins den 2. Platz zurückerobern und den Vorsprung auf die Real Stars und Dortmund, im Kampf um die Play Offs, wieder etwas ausbauen. Im nächsten Heimspiel gegen den letztplatzierten und Vorjahresmeister Solingen sollen dann weitere Punkte her. Man darf aber trotz der schlechten Platzierung die Raptoren nie unterschätzen.

- Tore Wiehl: Beste, Berk, Büermann, Čeřovský, Kühlem, Pniewski L.
- Tore Berg. - Gladb.: Becker, Pfennings, Kutzka

- Strafen Wiehl: 12 Minuten
- Strafen Berg. - Gladb.: 8 Minuten

Öffentliche Laufzeiten